Sie nannten ihn Spencer

Regie Karl-Martin Pold (Dokumentarfilm)
Mit Marcus Zölch, Jorgo Papasoglou, Bud Spencer, Terence Hill, Riccardo Pizzuti u.v.a.
DE 2017, 125 Min., dt.F., ab 0
Start war 27.7.2017
 feste Termine im  FilmABC

Auf der Suche nach Carlo Pedersoli alias Bud Spencer

Unangespitzt stampfte Bud Spencer die Bösewichte in den Boden. Dafür hatte er einen speziellen senkrechten Faustschlag. In über 40 Filmen spielte Bud Spencer allein den starken Mann, dazu 18 Mal zusammen mit Terence Hill das Paar mit der vernichtenden Wirkung auf miese Typen.

Marcus Zölch und Jorgo Bapasoglou sind echte Bud Spencer-Fans. In ,Sie nannten ihn Spencer‘ begeben sich sich auf die Spuren des jungen italienischen Schwimm-Athleten und späteren Superstars. Dabei erfahren wir viele Details über das Schauspieler-Schwergewicht. Bei Mario Girotti schauen wir vorbei (so hieß Terence Hill privat). Aber wo in aller Welt versteckt sich bloß dieser Carlo Pedersoli!?

Dazu gibt’s zwei Bud Spencer-Filme in Vorstellungen nach der Doku. Regisseur Karl-Martin Pold hat sie ausgewählt. Nach der Premiere stellt er ,Sie nannten ihn Mücke vor‘. Es laufen die vom deutschen Dialog-Wunderkind Rainer Brandt geschriebenen deutschen Fassungen.

Sie nannten ihn Mücke

Termine 25.7. um 22.45, 30.7. um 15.15
Regie Michele Lupo
Darsteller Bud Spencer, Raimund Harmstorf
IT/DE 1978, 98 Min., dt.F., ab 12 (in Begleitung Erwachsener ab 6)

 

Eine Faust geht nach Westen

Termin 29.7. um 15.15
Regie M. Lupo
Darsteller Bud Spencer, Joe Bugner, Amidou
IT/DE 1981, 103 Min., dt.F., ab 6