Mord im Orient-Express

Regie: Kenneth Branagh
Drehbuch: Michael Green nach Agatha Christie
Kamera: Haris Zambarloukos
Musik: Patrick Doyle
Darsteller: Kenneth Branagh, Johnny Depp, Daisy Ridley, WillemDafoe, Michelle Pfeiffer, Penelope Cruz, Judi Dench, Derek Jacobi, Olivia Coleman
US/Malta 2017, engl. O.m.U., Schulvorstellungen
 feste Termine im  FilmABC

Kenneth Branagh verfilmt Agatha Christie

Von Istanbul nach London muss der Orient-Express durch Jugoslawien. Dort bleibt der Zug in einer Schneewehe stecken. In der Nacht zuvor wurde einer der Passagiere durch zwölf Messerstiche ermordet. Da keine Spuren im Neuschnee vom Zug fortführen, muss der Mörder nach an Bord des Zuges sein. In dieser einzigartigen Situation – völlig abgeschnitten von der Welt – nimmt der sagenhafte belgische Detektiv Hercule Poirot die Ermittlungen auf. Unweigerlich sind erst einmal alle verdächtig: Da sind der Sekretär und der Kammerdiener des Toten, aber auch eine junge Gouvernante, eine alte russische Prinzessin, ein britischer Offizier, ein Graf und seine junge Ehefrau: zwölf Verdächtige gibt es insgesamt. Vielleicht war es der franz. Schaffner? Besonders ärgerlich findet Poirot, wie sich die Fremden mit kleinen Aussagen gegenseitig zu Hilfe kommen. So geht das nicht. Er beschließt, alle Beteiligten gleichzeitig mit seinen Thesen zu konfrontieren…

Kenneth Branagh (,Viel Lärm um Nichts‘, ,Peter’s Friends‘, ,Hamlet‘) hat für seine (die fünfte) Verfilmung des Stoffes ein starkes Schauspielerensemble versammelt: von Johnny Depp über Willem Dafoe bis zu Michelle Pfeiffer und Penelope Cruz.